Teilnahme am Jamboree on the Air


Über eine halbe Million Pfadfinder weltweit treffen sich auf den Amateurfunkfrequenzen anläßlich dieser Veranstaltung. In Deutschland nehmen ca. 60 Stationen teil. Zum 18.10.2003 waren wir nach Barmstedt eingeladen zum Pfadfinderstamm "Weiße Rose".
Gleich neben deren Domizil "Storchennest" bauten wir unsere Antennen auf. Es handelte sich um eine endgespeiste Antenne für Kurzwelle und eine GPA für Packet Radio.

Gegen 14.00 Uhr begannen wir nach Aufbau der Station am Funkbetrieb teilzunehmen. Die Leitstation DF 0 CP des Verbandes christlicher Pfadfinder (VCP) ging uns als erstes auf Kurzwelle in SSB ins Netz. Hartmut, DJ 3 HX, stellte seinen Transceiver zur Verfügung. Der Andrang der ca. 9 - 12 jährigen Pfadfinder um die Geräte war groß. Der Operator DL 6 XAT, Thomas, erklärte ein wenig zur Technik. Beim Jamboree ist es den Pfadfindern erlaubt kurze Grußbotschaften über Amateurfunk zu versenden. Wir erreichten Pfadfindergruppen aus Dänemark und den Niederlanden. Gegen 17.00 Uhr gab es ein zentrales Treffen aller beteiligten deutschen JOTA Stationen.

Neben dem Funkbetrieb galt es eine "Wettbewerbsaufgabe" zu lösen. Die Packet Radio Station erwies sich als hilfreich. Hier tippten die Pfadfinder gleichfalls emsig mit in die Tastaturen. Lothar, DL 4 HCL beantwortete reichlich Fragen.

Unsere 4 LPD Geräte erwiesen sich als Renner. Hiermit veranstalteten die Pfadfinder draußen eine kleine Fuchsjagd. Es versteht sich, daß die Pfadfinder sich selbst passende Funknamen (wie "Eule") gaben. Das weitläufige Gelände um das Jugendbildungszentrum Barmstedt erlaubte abends ein gemütliches Essen am Lagerfeuer. Passende Lieder mit Gitarrenbegleitung fehlten nicht. Das Wetter bescherte einen schönen herbstlichen Tag. Lothar sowie Hartmut, nahmen abends am Spagetti Essen teil.

OM Günther, DB2LGS, danken wir für seinen Besuch und die motivierenden Worte. Wer mehr über die Pfadfinder wissen möchte, klicke auf www.vcp-barmstedt.de